„Backmasking“, so nennen sich Nachrichten, die wir tagtäglich hören. Nachrichten aus der Hölle. Ich weiss ,was Sie jetzt denken. Sicher. Dennoch bin ich der festen Überzeugung, dass Sie Ihre Skepsis innerhalb der nächsten 10 Zeilen über den Haufen werfen werden. Sie glauben mir nicht? Wir werden sehen. Wie Sie jeden Tag (so hoffe ich zumindest) die Toilettenspülung betätigen, hören Sie bestimmt irgendwelche Musik.Während dem Autofahren, unter der Dusche, egal ob die Musik aus einem Media-Markt Radio scheppert oder aus einer B&O Surround-Anlage dröhnt, Sie hören Musik. Meist mit englischem Text. Naja, weil’s halt einfach besser tönt, nicht wahr? Nun, ich weiss ja nicht ob Sie ein „Multitasker“ sind.  Ich bin es nicht. Das soll heissen, wenn ich während dem Bügeln oder unter der Dusche Musik höre, konzentriere ich mich nicht auf  Songtexte, ganz geschwiegen davon, sie in’s Deutsch zu übersetzen und zu verstehen.  Vielleicht wäre es manchmal besser man würde es. Es sei denn, Sie sind ein Satanist und sich völlig bewusst, dass die Musik, die Sie hören, die reinste Anbetungsmusik an den Teufel ist. Jawohl, ANBETUNGSMUSIK.

Wie  Michael Jackson im Song „Beat it“ doch so schön singt; „ I believe it was SATAN in me!“.

 Videos   (Quelle: Youtube, eigener Account)

Paparazzi – Lady Gaga

 http://www.youtube.com/watch?v=rmowXYQM6iU

Vorwärts: „Maybe there’s no other superstar, you know, that I’ll be your Papa-paparazzi.“

Rückwärts: „Evil save us! The stars above, above, We model it on the arts of Lucifer!“

Beat it – Michael Jackson

http://www.youtube.com/watch?v=09HXL9mMD4M

Vorwärts:  „The tell you it’s fair, so beat it!“

Rückwärts:  „I belive, it was Satan in me!“

Stairway to heaven – Led Zeppelin

http://www.youtube.com/watch?v=kd8ZfX5RNCM

Vorwärts: „If there’s a bustle in your hedgerow, don’t be alarmed now,

it’s just a spring clean for the May Queen.“

“ Yes there are two paths you can go by, but in the long run,

there’s still time to change the road you’re on.“

Rückwärts:“Oh here’s to my sweet SATAN. The one whose

little path would make me sad,whose power is SATAN.“

He’ll give you give you 666.

There was a little toolshed where he made us suffer, sad SATAN.“

Viele Künstler, darunter auch Madonna und Britney Spears benutzen die Musik um ihre „Botschaften“ der Menschheit zu verkünden. Sie verstecken die Texte in den Songs so, dass sie nur hörbar sind, wenn man sich das Lied rückwärts anhört. Die Texte beeinflussen SIE.

Ich bedanke mich, dass Sie 15 Minuten Zeit in meinen Blog investiert haben. Die Zeit haben sie gut investiert. Denn wussten Sie, dass wir durchschnittlich 4’380 Tage unseres Lebens damit verbringen Musik zuhören?  –  Wie viel Zeit verbringen wir demnach wohl damit, uns diese verdammten Backmasking-Texte reinzuziehen? Tipp: Antwort in Jahren.

Wollen Sie nun also den Teufel anbeten? So drücken Sie den „ON“ Schalter ihres Radios. – Ich tu’s nicht.

Andere Quellen:    

http://jeffmilner.com/

Jeff Milner lebt in Canada. Er hat eine Frau, zwei Kinder, einen normalen Job. Doch er gehört zu den Menschen, die sich mit „Satanic messgages“ beschäftigen. Er analysiert, zeichnet auf und veröffentlicht. Spannende Infos auf der Website.

(Von ihm hab ich auch die mp3-Files für die Videoas auf Youtube erhalten).

http://www.metal-hammer.de

Spannender Artikel auf Metal Hammer, auch einwenig kritisch gegenüber dem Backmasking. Denn der Artikel wurde mit grosser Wahrscheinlichkeit von einem „Metal-Freak“ erstellt, bei dem sich das Interesse am Aufdecken teuflischer Botschaften doch ein wenig in Grenzen hält…

Dominik Merz – August, 2011

Advertisements